erste Online Schulung in WordPress

Please follow and like us:

Meine erste Web-Schulung als Dozent!

      Nächstes Web -Seminar für WordPress: 6.3.2017

Gestern fand mein erster Online-Crashkurs in Form einer WordPress-Schulung statt. Ich war mächtig aufgeregt, weil man ja nie sicher sein kann, ob bei so was auch die Technik mitspielt. Ich  hatte einige Tage davor mit einem Freund verschiedene Tools für Web Konferenzen getestet, aber eigentlich hat immer was nicht funktioniert. Meistens waren das Dialoge wie: „Hörst Du mich?“ oder „Ich kann Dich aber nicht hören!“ , etc. Irgandwann hat das dann alles funktioniert (das Schlimme ist halt: ich wusste dabei nicht, WARUM es plötzlich funktioniert hat:-). 

Jedenfalls loggte ich mich als Gastgeber bereits 15 Minuten vor der Veranstaltungen ein, passte die Audio-Einstellungen an, gab den Bildschirm frei, machte das Chat-Fenster auf und war bereit. Und dann war es soweit! Mein Teilnehmer (ja, es war nur einer) loggte sich ein! Dann wieder der Dialog: Hören Sie mich? etc. Naja, zumindest wurde mein Browserfenster beim Teilnehmer angezeigt, und „visuell“ war alles OK. Aber leider konnte ich die Teilnehmerin nicht hören. Sie holte dann noch ein anderes Headset, wir probierten, und probierten, und nach 12 Minuten – endlcih!!! – konnten wir miteinander sprechen! 

Und dann ging´s gleich los. Ich fragte nach Ihren speziellen Bedürfnissen hinsichtlich WordPress, und legte los. Zuerst erklärte ich, wie man den Webspace einer gehosteten Seite beim Provider mit WordPress verbindet und dann sich dort einloggt. Und als zweites dann, wie man ein Theme auswählt in WordPress oder auch aus dem Internet ein freies Theme downloadet. 

Wir wählten ein gängiges Theme wie twenty fifteen und legten die erste Seite an. Ich erklärte Ihr auch den Page Builder als Plugin für die Gestaltung einer Seite. Texte, Bilder, Videos, Slider, Buttons, Formulare, alles wurde ausprobiert, und ich denke, die Teilnehmerin konnte daraus auch viel Wissenswertes ziehen und kann das dann auch bei der Erstellung Ihrer eigenen Site anwenden. Weiter über die Erstellung unterschiedlicher Menüs, über die Installation von Plugins bis hin zu der Erstellung von Blogbeiträgen  bekam die Teilnehmerin in zwei Stunden ein Überblick, wie WordPress funktioniert. 

Und auch ich habe vieles gelernt, aber weniger über WordPress, als vielmehr über mein Web-Conferencing-Tool. :-). 

Und beim nächsten Mal nähern wir uns dann auch technisch der perfekten Veranstaltung an. :-). 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.